BE MOVIE 2019 - Publikumspreise

 

Wann:    3. Februar 2020, 20:00 h  

Wo:        im Lichtspiel, Sandrainstrasse 3, 3007 Bern

Bar:        ab 19:00 h

Publikumspreis BE MOVIE 2019, „Tscharniblues“  von Aron Nick  


und „ Empreintes“ von Jasmin Gordon


Suche nach Identität, in der sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verweben. In Jasmin Gordons "Empreintes" lädt ein Fremder drei Jugendliche zu einer Spritzfahrt mit unbekanntem Ausgang ein. Die beiden Filme waren die Favoriten des Publikums des BE MOVIE Festivals 2019 und gewinnen gemeinsam den mit Fr. 1'000.- dotierten Publikumspreis! 

Der von CinéBern gestiftete Preis wird im Anschluss an die Vorführung der Siegerfilme an Aron Nick und Jasmin Gordon übergeben.

Diskussion mit den Filmleuten beim Apéro.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen



 

Berner Rolle „Die Auslieferung“ von Peter von Gunten

 

 

Wann:    14. Januar 2020, 20:00 h  

Wo:         im Lichtspiel, Sandrainstrasse 3, 3007 Bern

Bar:        ab 19:00 h

In Peter von Guntens Spielfilmdebut DIE AUSLIEFERUNG (1974) dreht sich alles um die authentische Figur des russischen Anarchisten Sergej Njetschajew (Roger Jendly), eines Weggenossen Bakunins (William Jacques) und eine der zentralen Figuren im Roman ‚die Dämonen’ von Fjodor M. Dostojewskij, der wegen Beteiligung an einem politischen Mord in die Schweiz flüchtet und auf die in der Eidgenossenschaft grosszügig gehandhabte Asylpolitik setzt. Doch Njetschajew wird Opfer eines zwielichtigen Spiels zwischen dem zaristischen Russland und der Schweiz. Seine Auslieferung wird mit einem staatlichen Handelsvertrag aufgewogen.

In Anwesenheit von: Regisseur Peter von Gunten und DarstellerIn Silvia Jost und Roger Jendly

Pestalozzis Berg

Einladung zum Film „Pestalozzis Berg“

Donnerstag 5. September 2019, 20:00 h
Im Lichtspiel, Sandrainstrasse 3, 3007 Bern


Bar: offen ab 19:00 h

 

Ein Film von Peter von Gunten 1989 nach dem gleichna-migen Roman von Lukas Hartmann.
Realisiert in einem der grössten Filmstudios von Europa, DEFA Studios Babelsberg DDR und in der Schweiz. Festivals und Auszeichnungen (Auswahl):
BAK Bundesamt für Kultur Qualitätsprämie; Filmfest Berlin (Wettbewerb); Festival internazionale del Film Locarno;Solothurner Filmtage; Semana Internacional de Cine de Valladolid. Festival internazionale del Film Trento (1. Preis für bestenSpielfilm), Festival du Film Historique Paris (Mension); Festival internatinal di Film Figueira da Foz (Prix du Jury international)

Heinrich Pestalozzi (1746-1827) ist im deutschen Sprachraum der bedeutende Pädagoge und der Be-gründer der Schweizer Volkschulen, dessen menschlichen und schulischen Grundsätze bis heute hoch geachtet sind. Pestalozzi war vom Recht auf Bildung für jeden Menschen überzeugt und ein von dieser sozialen Idee Besessener. Pestalozzi war ein Vordenker der Menschenrechte, die erst im 20sten Jahrhun-dert allgemein gültig formuliert und verankert wurden.
Der Roman ‚Pestalozzis Berg’ von Lukas Hartmann ist keine historisch-biografische Aufarbeitung seines Lebens, sondern beleuchtet einen für Pestalozzi schwierigen Zeitabschnitt aus dem Jahre 1799, als er von der helvetischen Regierung gezwungen wurde, die im Kloster Stans von ihm aufgenommenen Kriegs-waisen wieder wegzuschicken und sein erstes pädagogische Projekt Mitten in der Arbeit aufzugeben. Nach diesem Debakel zog er sich in das Kurhotel‚ Gurnigelbad’ zurück, um sich von seinem seelischen Schock zu erholen.
Der Film zeigt nicht nur den liebenswürdigen, zur Selbstaufgabe bereiten Pestalozzi. Da ist auch der unverstandene, beiseite geschobene, der zweifelnde, der vom Sockel gestossene.

Anschliessend:
Austausch mit Peter von Gunten und Protagonisten und Diskussion an der Bar

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen! Mit freundlichen Grüssen
Leitung CinéBern

 

Harald and Maude - REX Openair

 

 

EINLADUNG

zum REX-Openair am 10.7.2019

 

Liebe CinéBern-Mitglieder

Wiederum können wir uns beim Rex-Openair anschliessen und erhalten dank unserer finanziellen Beteiligung die Tickets zum Gruppentarif von Fr. 10.--. Wir haben uns für den Film "Harold and Maude" am Mittwoch, 10.7.2019 entschieden, der erneut im Innenhof des Berner Generationenhauses (Burgerspittel) zu sehen ist (bei schlechtem Wetter zusätzlich im REX). An der Bar kann man sich normal verpflegen, alles könnt Ihr dem beiliegenden Flyer entnehmen.

Gerne laden wir Euch ein, bis zum 28. Juni 2019 bei Lotti Schmid (Tel. 079 222 72 65) oder bei mir (Tel. 031 951 64 01) bzw. unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  die gewünschten Billette verbindlich anzumelden. Die auf euren Namen reservierten Tickets könnt Ihr dann direkt an der Abendkasse im Innenhof ab 2000 h beziehen.

Nun hoffen wir auf einen erfolgreichen Sommerfilmabend und wünschen Euch eine gute Unterhaltung

Lotti Schmid, Ralph Hofer


© 2020 cinebern-logo klein

Fon 031/ 931 61 69
Fax 031/ 931 61 69
sekretariat@cinebern.ch