Solothurn Filmtage: Stefanie Klemm gewinnt „OPERA PRIMA“
Solothurn Filmtage

Solothurn Filmtage: Stefanie Klemm gewinnt „OPERA PRIMA“

Die Jury verleiht den mit 20’000.- Franken dotierten Preis an Stefanie Klemm für ihr Kinodebüt «Von Fischen und Menschen» und zeichnet damit ein Erstlingswerk aus, «das durch seine Aufrichtigkeit und Authentizität überzeugt». Der Film handelt von der alleinerziehenden Mutter Judith (Sarah Spale), die in einem abgelegenen Jura-Tal eine kleine Forellenzucht betreibt und durch ein tragisches Ereignis jäh…

Solothurner Filmtage würdigen Lucienne Lanaz 
Allgemein | Solothurn Filmtage

Solothurner Filmtage würdigen Lucienne Lanaz 

Die 56. Solothurner Filmtage würdigen die Arbeit wegweisender Filmemacherinnen nach der Einführung des Frauen- stimmrechts 1971 auf nationaler Ebene. Das Spezialprogramm «Histoires du cinéma suisse» steht 2021 ganz im Zeichen von sieben Schweizer Filmemacherinnen, mitunter auch der Bernerin Lucienne Lanaz. Gezeigt werden zehn Filme, darunter auch die Kollektivarbeit «Cinéjournal au féminin» (1980), für die sich Lucienne Lanaz als…